Radio Regenbogen Award 2018

Die Gibson Brothers erhielten den Radio Regenbogenaward 2017 für Ihr Lebenswerk. Lena Gercke wurde als die Medienfrau und Eckhardt von Hirschhausen als der Medienmann 2017 ausgezeichnet.

Am 24.03.2018 feierten sich Stars aus Film, Funk, Fernsehen, Musik und Showbusiness beim 21. Radio Regenbogen Award im Europapark in Rust. Bereits das 6. Mal wird dieser Award hier ausgetragen und in 12 Kategorien vergeben.

Den Lifetime Award 2017 erhielten die Gibson Brothers für ihr Lebenswerk. Mareile Höppner, die Promi- und Schlager-Expertin der ARD, hielt die Laudatio auf Christian, Alex und Patrick Gibson, die von der Karibik Insel Martinique kommen und den Rhythmus im Blut haben. Man kann auch sagen: Sie haben den ultimativen Discosound mitgeprägt. Ihre Hits wie „Cuba“, „Que sera mi vida“ und „Mariana“ werden rund um die Welt gehört und füllen weltweit die Tanzflächen. Die 1600 Gäste der Europaparkarena riss es von den Sitzen, als die Musiklegenden ihre Welthits anstimmten. Das Publikum feierte das Lebenswerk der Gibson Brothers, den Radio Regenbogen Award – und sich selbst – bis in die frühen Morgenstunden.

Johannes B. Kerner, Starmoderator, erklärte in der Laudatio auf Lena Gercke, dass ihre Karriere „fast zu schön, um wahr zu sein“ ist. Sie gewinnt vor 10 Jahren die erste Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“. Fashion-Shows zwischen Mailand, Paris und New York, Foto-Shootings und internationale Werbe-Verträge folgen. Dann beginnt sie als Moderatorin zu arbeiten, mit dem gleichen durchschlagenden Erfolg. Als Jury-Mitglied beim «Supertalent» machte sie sich einen Namen. Kurze Zeit später führt sie uns locker und charmant durch Deutschlands erfolgreichste Musik-Show «The Voice of Germany» oder als Jurymitglied in die neue ProSieben- Show «Das Ding des Jahres». Mit ihrer natürlichen Art war sie auf dem roten Teppich der Liebling von Fans und Fotografen.

Medienmann 2017 wurde Dr. Eckart von Hirschhausen. Steffen Hallaschke kam total ins Schwärmen bei seiner Laudatio. Quizmaster und Quoten-König, Moderator und Motivator, Entertainer und Glücks-Trainer – und Deutschlands erfolgreichster Medizin-Mann! Seine „Praxis“ ist die Bühne und das Fernsehen.

Weitere Preise erhielten Nico Santos als der Newcomer National – Laudatorin war Laura Wontorra. Mit 24 Jahren gehört er zu den erfolgreichsten Songwritern der Republik. Den EM-Song „Wir sind groß“ hat er mit Mark Foster zusammen geschrieben. Er machte auf sich aufmerksam in 2015 und 2016 mit Liedern wie „Home“ mit Topic und „More Than a Friend“ mit Robin Schulz. Seinen Durchbruch als Sänger schaffte er 2017 mit dem Hit „Rooftop“.

Michael Patrick Kelly wurde für das erfolgreichste Comeback des Jahres 2017 ausgezeichnet – Laudator war Heikko Deutschmann. Als ehemaliges „Kelly Family“ Mitglied freute er sich besonders über die Nominierung für seine Arbeit als Solokünstler. Auf der Suche nach seinem inneren Frieden zog er sich aus der Öffentlichkeit für 6 Jahre in ein katholisches Kloster zurück, wo er als Mönch lebte. Als Rockmusiker kehrte er zurück und letztes Jahr schallte sein neuer Hit „iD“ aus allen Radios.

Ingo Appelt erhielt den Regenbogen Award in der Kategorie Comedy 2017 – Laudator war Atze Schröder, der erstmals die Gala moderierte. Ingo Appelt wurde für seine Fernseh-Präsenz ausgezeichnet. Seine Name ist verbunden mit bösen Witzen und schwarzem Humor. Der Komiker nimmt bei seinen Auftritten kein Blatt vor den Mund.
Mit dem Motto „Humor ist wichtig“ brachte er der ganzen Saal mit phänomenalen Interpretationen von Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg zum Lachen.

Als Newcomer International 2017 wurde Lauv geehrt von Laudatorin Birgit Schrowange. Lauv ist ein US-Sänger mit lettischen Vorfahren, sein Künstlername bedeutet Löwe auf lettisch und ist eine Hommage an sein Sternzeichen. Mit über 900 Millionen Streamaufrufen im Internet hat er es an die Spitze der Charts geschafft. Der Top-Hit „I Like Me Better“ mit folkloristischen Elementen von Balt ist ein Charterfolg des vergangenen Jahres.

Laudator Gil Ofarim hatte die Ehre, Alma auszuzeichnen in der Kategorie Pop International 2017. Er sagte : „Ihre Stimme ist galaktische Power pur! Voller Energie beamt sie uns damit weg – in die unendlichen Weiten des Elektro-Pop-Himmels.“ Die finnische Sängerin und Songwriterin gehört mit ihrer beeindruckenden Stimme und atemberaubender Attitude ohne Zweifel zu den aufsteigenden Sternen am Pop-Himmel. Sie arbeitet zusammen mit vielen internationalen namhaften Stars, Rapper French Montana hat sie bei ihrer neuen Single „Phases“ unterstützt. Letzte Jahr bekam sie in Frankreich die Platin-Schallplatte für die Single „All Stars“.

In der Kategorie Best Dance 2017 überreichte Laudatorin Nova Meierhenrich den Award an Alle Farben. Weltgefragter DJ im Bereich des Deep House und des Tech House, der Berliner Frans Zimmer mit dem Hang zur Malerei gehört schon seit 10 Jahren zum festen Bestandteil der Clubszene. Sein Debütalbum „Synesthesia – I Think in Colours“ erschien im Mai 2014, das zweite Album „Music is My Best Friend“ folgte im Juni 2016.

Wincent Weiss erhielt die Auszeichnung für Pop National 2017 von Laudator Steven Gätjen.

Als The Voice 2017 wurde Johannes Oerding geehrt von Yvonne Catterfeld, die die Gala glanzvoll eröffnete mit ihrem Medley der aktuellen Songs „Irgendwas“, „Was bleibt“ und „Guten Morgen Freiheit“. Sie brachte die Gäste im Europa-Park Confertainment Center geradezu ins Schwärmen, setzte damit den Rahmen für die emotionalen Musikmomente, die noch kommen sollten.

Als Band International 2017 erhielt Welshly Arms den Award durch Laudatorin Ursula Karven. Mit „Legendary“ haben Welshly Arms eine Indie-Rock-Hymne erschaffen, die zum Rock-Ohrwurm des Jahres 2017 wurde.

Fotos: Radio Regenbogen & Business-Voice-Magazin