Rihanna, Leonardo DiCaprio und Co. – Das Wunder der neuen Kommunikation

Rihanna und Leonardo DiCaprio sind zwei Menschen, denen wir gerne unsere Aufmerksamkeit schenken, deren verschiedenartige Lebenswelten uns inspirieren. Beide sind sehr starke Persönlichkeiten mit viel Charisma, jedoch sehr unterschiedlich in ihrer Interpretation des Lebens.

Die R’n’B-Sängerin Rihanna machte bislang nicht nur mit ihrer Musik von sich reden, sondern vor allem mit ihrem wilden Lifestyle. Privater, negativer Höhepunkt: Ex-Freund Chris Brown verprügelte die Sängerin 2009 und verletzte sie schwer im Gesicht. Seitdem lässt sie mehr oder weniger die Finger von Männern und kümmert sich lieber um gemeinnützige Arbeit. Von der US-Universität Harvard wurde sie jetzt sogar für ihr soziales Engagement geehrt. Die 29-Jährige wird als „Humanitarian of the Year“ ausgezeichnet. „Rihanna hat auf Spendenbasis ein hochmodernes Onkologie- und Nuklearmedizin-Zentrum im Queen Elizabeth Hospital in Bridgetown auf Barbados errichten lassen, um Brustkrebs zu diagnostizieren und zu behandeln“, erklärte S. Allen Counter von der Harvard Stiftung.

Leonardo DiCaprio (42) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Produzent und Oscar-Preisträger. Frauen stehen bei ihm Schlange, doch bei dem Womanizer mit deutschen Vorfahren haben ausschließlich blonde Models eine Chance. Bis zum Traualtar hat es jedoch noch keine geschafft! So salopp er in Sachen Beziehungen unterwegs ist, für die Erhaltung und Unterstützung der Umwelt kennt Leos Engagement keine Grenzen. 2014 wurde DiCaprio zum UN-Friedensbotschafter ernannt und hielt sogar die Auftaktrede auf dem UN-Klimagipfel in New York. Im Januar 2016 war DiCaprio Gast beim Annual Meeting  des Weltwirtschaftsforums in Davos und nahm dort für seinen Einsatz gegen den Klimawandel und für den Schutz bedrohter Tierarten den Crystal Award des WEF entgegen.

So unterschiedlich ihre Leben auch sein mögen, bei näherer Betrachtung haben auch sie sehr viele Gemeinsamkeiten. Sie lieben den Cosmopolitan Style, Rihanna zählt zu den erfolgreichsten Musikern der Welt und Leonardo DiCaprio ist einer der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods. Zwei sehr einflussreiche Persönlichkeiten, die weltweit für ihr starkes soziales Engagement anerkannt werden.

Ihre Stimmen werden über den gesamten Globus gehört und ihre Körpersprache ist angemessen und angepasst an die bevorstehende Aufgabe. Egal welche Reportagen, Bilder oder Interviews die Menschen weltweit von ihnen sehen, es sind Momente, in denen klar wird, wie wichtig richtige Kommunikation ist. Und wenn Worte weniger verstanden werden, die richtige Körpersprache im Rahmen der Völkerverständigung zu besitzen. Beide wirken absolut authentisch und empathisch auf andere.

Begnadete Schauspieler und Bühnenperformer wie Musiker beherrschen die Kunst einer guten, emotional attraktiven Kommunikation, einer entsprechenden Körpersprache, und nutzen Emotionen, um entsprechende Aufmerksamkeit zu erzielen. Je empathischer sie sind, je mehr sie sich z.B. in ihre neuen Rollen reindenken und -fühlen können, desto glaubwürdiger sind sie im Kinofilm.

Was können wir also von diesen beiden Künstlern lernen?

Bei allem was sie tun, brennen sie für die Aufgabe und machen es mit größter Leidenschaft. Sie setzen gezielt ihre Kommunikation ein, um damit auf  Ungleichgewichte aufmerksam zu machen. Mit den richtigen Worten und  der unterstützenden körperlichen Gestik dazu erzeugen sie Emotionen beim Betrachter. In kürzester Zeit bauen sie somit eine starke Betroffenheit und ein hohes Maß an Aufmerksamkeit auf. Sie rütteln auf und machen in vielen Fällen auch wach. Sie sind bereit, ihre Emotionen zu zeigen, zu leben, zu nutzen und mit Worten auszudrücken.

Mit der richtigen, emotional attraktiven Kommunikation, begeistere ich Menschen in kürzester Zeit. Sie kommen in Bewegung. Das Ziel: Weg davon, nur zu reden – hin dazu, die Dinge auch zu tun.

„So entsteht die Magie der Worte und mit Magie verändern wir die Welt“

Der Transfer für die heutige Wirtschaft liegt in dem Wissen, dass sie viel stärker als bisher auf die neue Kommunikation (Neurokommunikation) setzen sollte.  Diese neue Logik besagt, dass es enorm wichtig ist, darauf zu achten, welche Emotionen ich durch das gesprochene Wort, sowohl bei meinem Gegenüber als auch bei mir selbst, auslöse. Mit diesem Emotions-Key (oder auch Emotions-Booster genannt) erreichen wir besser, intensiver und wesentlich schneller die Menschen, mit denen wir uns umgeben. Weg von der reinen logischen Argumentation hin zu Gefühl, Intensität, Aufmerksamkeit, Neugier. Wir wissen z.B., dass Kaufentscheidungen bis zu 90% auf emotionaler Ebene getroffen werden und doch vermitteln deutsche Verkaufshäuser und  Beratungsinstitute oftmals lieber Leistungs- und Fachbeschreibungen.

Übrigens gilt diese neue Logik der Sprache und Emotionen genauso auch für den privaten Bereich. Ich verspreche Ihnen, dass Sie mit diesem Wissen wesentlich leichter die Dinge umsetzen können, die Ihnen wichtig sind, dass Ihnen besser zugehört wird, dass Sie sich besser fühlen und anders von Ihrem Umfeld wahrgenommen werden. Garantiert ein Weg zu mehr Lebensqualität.

„Kommunikation ist viel mehr als das, was wir uns in unserer Wahrnehmung vorstellen. Richtig angewendet ist sie magisch und begeisternd.“

Achten Sie mehr auf die richtige Kommunikation. Sie ist entscheidend für den Aufbau von Emotionen und für Ihren beruflichen als auch privaten Erfolg.

Ihre Astrid Arens – „The VOICE“

Speaker & (Neuro-) Kommunikationsexperte