Ralf Möller – From Zero to Hero

Ralf Möllers Leben gleicht einer filmreifen Geschichte, die zeigt, dass alles möglich ist. Von Recklinghausen nach Hollywood und zurück – Ein Leben zwischen Deutschland und Amerika. Doch der Schauspieler steht nicht nur für große Hollywood-Produktionen vor der Kamera, er engagiert sich mit der Initiative „Starke Typen“, die er gemeinsam mit Ursula von der Leyen bewirbt, auch für Kinder und gibt bei allem was er tut immer alles.

Dabei ist er in Recklinghausen in den einfachsten Verhältnissen aufgewachsen. Neben seinen unzähligen Engagements hält er sich in Form und sieht deshalb auch mit seinen 56 Jahren noch immer attraktiv aus. Man sieht, dass dieser Super-Body in all den Jahren viel Disziplin erfahren hat – und macht seinem Titel als ehemaliger „Mr. Universum“ alle Ehre.

Er ist eng befreundet mit Arnold Schwarzenegger, der genauso wie er einmal „Mr. Universum“ war, nach Amerika ging, Filmschauspieler wurde und später dann sogar noch Gouverneur von Kalifornien. Sport verbindet und zeigt deutlich, dass Willensstärke, Fokussierung und Ausdauer Menschen an Ihr Ziel bringen.

Obwohl sein Lebensmittelpunkt in Amerika ist, denkt er gerne und viel an seine Heimat. Er bekommt sowohl US-Filmrollen als auch deutsche angeboten und unter Sigmar Gabriel, ehemaliger SPD Chef, startete er mit dem Wettbewerb „Vielfalt der Talente“.

Am 21.01.2017 trat er als Stargast bei Jürgen Höllers europäischem Motivationstag in der Münchner Olympiahalle auf. Beim Interview mit Jürgen Höller, Deutschlands erfolgreichstem Motivationstrainer, sagte Ralf Möller voller Überzeugung: „Wartet nicht auf den Erfolg. Holt ihn Euch. Zeigt dabei Ausdauer, Leidenschaft und glaubt an Euch“. Wahre Worte von einem, der weiß wie es geht.

„Wer sich Ralf Möllers Wortwahl genau anschaut, wird bemerken, dass der Schauspieler viel mit Bildern als Emotionsverstärker arbeitet“, erklärt Sprachexpertin Astrid Arens. „Der Aufbau leidenschaftlicher Bilder durch die Benutzung der richtigen Worte motiviert nicht nur einen selbst, sondern auch andere. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt.“ Und der Erfolg kommt dann von ganz allein!