Jessica Stockmann – eine Frau mit vielen Gesichtern

Erfolgreiche Selfmade Immobilienunternehmerin, Schauspielerin, Sängerin, die das Leben liebt

Powerfrau, Mama aus Leidenschaft, gern gesehener Gast im TV und auf dem roten Teppich, Schauspielerin, Moderatorin, strahlend vor guter Laune, ausgeglichen, absolut authentisch und freundlich. Eine hanseatische Schönheit mit viel Charme und Charisma.

Als erfolgreiche Selfmade Immobilienlöwin mit der Liebe für Innenausbau, Dekoration und Lebensfeeling verdient sie seit Jahren ihr Geld und sorgt alleine für ihre Familie.

Ihre Leidenschaft ist ihr Beruf, ihre Kreativität das I-Tüpfelchen, wenn es um Wohnfeeling und exklusive Ausstattung geht. Ihr Händchen für gutes, wertvolles Networking macht den Rest.

Privat ist Stockmann absolut geerdet, Familie ist ihr das höchste Gut. Sie ist glücklich, wenn sie ihre Lieben um sich geschart hat. Mit ihren beiden Töchtern Nisha und Nicita lebt sie in Monaco und Hamburg. Die Villa in Südfrankreich ist der örtliche Mittelpunkt ihres Lebens.

Jessica Stockmann
Foto: René Schwerdtel | MGM Models

Stockmann ist die Architektin ihrer Villa und ihres Lebens. Sie hat immer eigen-ständig und selbstbestimmt ihr Leben geführt. Von der Bauzeichnung und Raumverteilung angefangen, bis zum Aussuchen der Fliesen, Stoffe, Farben, Möbel bis hin zum Entwurf des eigenen Pools, alles ist made by Jessica Stockmann.

Jessica Stockmann & Töchter
Fotos: Frank Wartenberg | MGM Models

Nisha, 19, tritt bereits jetzt in ihre Fußstapfen und studiert mit viel Freude Architektur in Hamburg. Sie hat bereits mit 17 das Studium begonnen. Beide arbeiten mittlerweile im Team und haben jede Menge Spaß dabei. Stockmann sagt: „Nisha hat bereits früher weniger mit Puppen gespielt, sondern lieber mit Häusern. Sie wusste immer schon genau, was sie wollte.“

Nicita, 14, besucht hier in Frankreich die internationale Schule. Sie wächst, genauso wie ihre Schwester, dreisprachig auf. Deutsch, Englisch und Französisch beherrscht sie perfekt. Eine tolle Basis für später. Neben der Schule genießt sie mit Freunden das Leben in Frankreich und ist stolz darauf, Teil dieses wunderbaren Frauen Trios zu sein.

Ihr neuestes Projekt läuft gerade bei dem Sender VOX an und heißt „6 Mütter“. Ute Lemper, selbst vierfache Mutter und Entertainerin, empfängt 5 medial bekannte Mamas. Jessica Stockmann wird dazu befragt, als auch dabei gefilmt, wie sie Beziehung, Promileben, den Alltag mit den Kindern und den Job als Unternehmerin in der Immobilienbranche unter einen Hut bekommt.

Stockmann: „Unser Sendepart bei VOX ist am 28.01.2019. Gemeinsam mit Elna-Margret Prinzessin zu Bentheim werden ich und meine Kids über unser Leben sprechen.“

Jessica Stockmann & Töchter
Foto: René Schwerdtel | MGM Models

Astrid Arens: Wie kam es, dass Sie Frankreich als Ihren Lebensmittelpunkt gewählt haben?

Jessica Stockmann: „Einer der Hauptgründe war das familienfreundliche Miteinander in Frankreich. Die Kinder können bereits ab 1,5 Jahren von morgens 8 bis 16/17 Uhr in den Kindergarten und in die Schule gehen. Es ist möglich, ganztags zu arbeiten, da ich ja der Alleinverdiener in unserer Familie bin. In Deutschland wird man teils als Rabenmutter angesehen unter diesen Lebensumständen. Meine Mutter hat auch viel auf die Kinder aufgepasst. Leider ist sie vor 2 Jahren gestorben.“

Da sie sich für Familie entschieden hatte, wurden nur Jobs angenommen, wo sie beides unter einen Hut bekam. Von daher nahm sie nur Schauspieljobs an, wenn ihre Mutter sie unterstützte und gleichzeitig machte sie sich einen Namen in der Immobilienbranche mit Sanierung, Auf- und Ausbau von Wohnobjekten.

Frankreich nahm sie mit offenen Armen auf, da sie eine Deutsche ist. Die Tugenden der Deutschen wie Pünktlichkeit, Qualität und Disziplin sind auch hier gerne gesehen. So krempelt sie auch gerne die eigenen Arme hoch, wenn Not am Mann/an der Frau ist und packt mit an.

Jessica Stockmann
Fotos: René Schwerdtel | MGM Models

Auf meine Frage hin „Was macht Sie so erfolgreich?“ antwortet Stockmann:

„Ich bin ein Mensch, der mutig ist und ich tue NICHTS, um anderen zu gefallen. Wenn ich eine Wohnung saniere, so überlege ich weniger, was gefällt z.B. dem Käufer der Wohnung, sondern richte all meine Objekte so ein, wie sie mir persönlich gefallen. Sehr authentisch und ehrlich. Was den Mut angeht, so habe ich 2 Mädchen allein großgezogen und das ein oder andere Darlehen stemmen dürfen, ich habe meine Tochter adoptiert, bin viele Risiken eingegangen, was mir so einige schlaflose Nächte bereitete.“

Astrid Arens: Was zeichnet Sie als Person aus? Wie sehen Sie sich selbst?

Jessica Stockmann: „Familie steht für mich an erster Stelle. Ich bin sehr loyal und stehe zu meinem Wort, was so eine typische Hamburger Einstellung ist. Den Optimismus habe ich von meiner Mama. Es macht das Leben einfacher, wenn man zuerst das Gute sieht. Mir sind Freunde sehr wichtig, die überall auf der Welt leben. Einmal pro Jahr machen wir z.B. einen Girls-Trip mit mehreren Frauen. Es macht enorm viel Spaß, wir befruchten uns gegenseitig und bauen uns auf. Die Situation, immer funktionieren zu müssen, fällt für diese Woche weg, das Hamsterrad hält einfach einmal an.“

Astrid Arens: Die Immobilienbranche und die Schauspielerei liegen weit auseinander. Womit beschäftigen Sie sich in Zukunft?

Jessica Stockmann: „Meine Immobilien Leidenschaft ist meine Berufung. Diese Branche gab mir immer die Freiheit, auch mal 2 Monate wegen Dreharbeiten unterwegs zu sein. Die Schauspielerei bringt mir viel Spaß, jedoch mit kleinen Kids und dazu noch alleinerziehend kaum umsetzbar. Klar mache ich das ein oder andere spannende Projekt. In 4 Jahren, wenn Nicita fertig mit der Schule ist, werde ich bestimmt wieder noch mehr in der Showbranche machen.“

Wichtig ist ihr, dass man stärker auf seinen Bauch hören und auf jeden Fall seiner Passion nachgehen sollte, auch wenn die Eltern für ihre Kinder vielleicht etwas anderes tun wollen. Wenn man für etwas brennt, dann kann man so einiges bewegen. Die Menschen sind dann glücklicher und es kommt mehr Bewegung rein.

Jessica Stockmann
Foto: René Schwerdtel | MGM Models

Astrid Arens: Wie wichtig ist Ihnen soziales Engagement?

Jessica Stockmann: „Soziales Engagement ist mir sehr wichtig. Ich bin seit Jahren im Kuratorium der Deutschen AIDS Stiftung, und bei Unicef bin ich schon lange Botschafterin. Alle 10 Sekunden verhungert auf unserer Welt ein Kind. Das muss verändert werden und dafür treten wir ein. Ja, es gilt so einiges zu verändern auf diesem Planeten. Jedoch, auch im Kleinen kann man einiges tun, in seinem eigenen Umfeld.“

Astrid Arens: Was möchten Sie gerne noch in Ihrem Leben umsetzen?

Jessica Stockmann: „Ich möchte gerne einen Tauchurlaub machen und die Galapagosinseln erkunden. Mit meinen Kids möchte ich auf Safari gehen und freilebende Tiere erleben. Und vor allem jede Menge Zeit haben für Familie und Freunde. Ich persönlich hätte gerne mehr Zeit, bei mir könnte der Tag 72h haben. Ich liebe das Leben.“

Astrid Arens & Jessica Stockmann
Astrid Arens – THE VOICE – mit Jessica Stockmann