Der 5R Event – Das Rotarian Rowdy River Raft Race – Jubiläum

Deutschlands größtes Schlauchbootrennen geht in die 10. Runde

Schweinfurt steht Kopf! Am 24.06.2018 findet das alljährliche größte Schlauchbootrennen Deutschlands statt, an der Gutermann Promenade. Rund 500 Paddler sowie über 6.000 Zuschauer und Fans säumten das Mainufer, um bei diesem einzigartigen Spektakel dabei zu sein. Ein Volksfest der besonderen Art erwartet sie diesmal. Zum 10jährigen Jubiläum des Rotarian Rowdy River Raft Race haben sich die Veranstalter einige besondere Highlights einfallen lassen.

Neben der traditionellen „Schaeffler Water-Challenge“, die leider ausgefallen ist, der „Amphicar-Regatta“ und dem „Bull Riding“ gibt es zum Jubiläum eine Top Modenschau mit nationalem Flair. Die Rotarierin Katja Luise Meißner hatte die Idee dazu. Sie ist eine bekannte Größe im Frankenland wenn es um Fashion, Design Thinking und internationale Messen geht, online als auch offline. Sie initiiert das erste offene Gernerationen Model Casting in Mainfranken. Special Guest und Jury-Mitglied beim Casting ist Regino Hawich. Der Berliner ist ehemaliger Partner und Fashion Choreograf von Popstarmacher Detlef Dee Doost und ehemaliger Choreograf von Guido Maria Kretschmer zur Fashion Week Berlin über mehrere Jahre.

Modenschau

Modenschau

Am 10.06.2018 fand dann im Fitnessland von Petra Lurz ein Casting der Models statt. 12 Frauen, Männer, Mädels und Jungs unterschiedlichster Couleur wurden gecastet und erhielten erstmalig in ihrem Leben die Chance, einen Laufsteg zu küren. Vorgestellt wurden die Modestücke von Underground, Schweinfurt, und Ketu, einem aufstrebenden Modelabel aus Berlin.

Teilnehmer Modenschau, Regino Hawich

Was zu diesem Zeitpunkt bereits klar war, dass Regino Hawich einige dieser Models zur Fashion Week nach Berlin einlädt, die am 3.7.2018 stattfindet unter dem Motto: European Union – Sustainable Fashion Festival. Hierfür ist er Chefchoreograf. Initiiert wird diese internationale Modenschau von Rabih Rabea Hijazi, Marketingdirektor der Firma Xegara. Gleichzeitig brachte Regino Hawich seinen neuen Musik-Shootingstar Fodé mit, der einen seiner inspirierenden Songs promotete. Laut Katja L. Meißner: „Eine unglaubliche Chance für die Jungmodels. Ich drücke ihnen die Daumen“. Mittlerweile gilt es als sicher, dass 7 Models mit nach Berlin gehen.

Harald Lottner, Astrid Arens, Katja Louise Meißner, Carsten Dotzel

Harald Lottner, Astrid Arens, Katja Luise Meißner, Carsten Dotzel

Neben tausenden von begeisterten Zuschauern, die ihre Teams lautstark anfeuerten, braucht es gute Geister, die mit Herz und Seele solche Events ehrenamtlich unterstützen. Hierzu zählt das THW – Technisches Hilfswerk Schweinfurt. Harald Lotter (Zugführer des THW) und Carsten Dotzel (Vorstand THW Helfervereinigung) sagten: „Wir liefern den technischen Support für solche Veranstaltungen. Oftmals ist der Bevölkerung wenig bewusst, was wir leisten und welcher menschliche Einsatz dahintersteht. Jeder der Helfer setzte in 2017 im Schnitt 165 Arbeitsstunden für soziales Engagement ein. Wir sind ein Team, das sich darüber freut, anderen eine Freude zu machen. Das Lächeln in den Gesichtern der Menschen ist unser schönster Lohn.

Was wäre eine solche Veranstaltung ohne entsprechende Sponsoren?

Premiumsponsor dieser Veranstaltung war die Schaeffler AG, die das Rotarian Rowdy River Raft Race schon seit Jahren intensiv unterstützt.

Für Riedel Bau, dem seit 1899 alt eingesessenen Schweinfurter Unternehmen, ist es laut Christina Fraase, Marketingleiterin: „eine Ehre, dabei zu sein. Es ist eine tolle Kombination: Etwas für einen guten Zweck zu tun, was uns sehr wichtig ist im Unternehmen und zum anderen einen Teamevent zu gestalten, da wir alle in einem Boot sitzen. Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima und stellen 3 Teams – 1 Damenteam, 1 Bauleitungsteam und 1 Azubi- und Studententeam.“

Henning Glawatz & Dr. Susan Schubert - Arnsteiner Brauerei, Astrid Arens, Amphi Car

Ein weiterer Sponsor ist die Arnsteiner Brauerei mit ihrer Leitmarke „Herzog von Franken“, die geleitet wird von Dr. Susan Schubert, Inhaberin der Brauerei in der 10. Generation und ihrem Mann Henning Glawatz, Past Präsident des Rotary Clubs Schweinfurt – Peterstirn, der sagt: „Das besondere an diesen Brauereiprodukten ist, dass die Rohstoffe zur Herstellung alle in der Region eingekauft werden, wir leben aus der Region für die Region Unterfranken.“ Frau Dr. Schubert ergänzt: „Unser Bier ist handwerklich gebraut, ein Craft Beer also. Die einzelnen Arbeitsabläufe im Rahmen der Herstellung werden alle von Hand gesteuert. Wir haben ein unheimlich schönes altes kupfernes Sudwerk, das den Unterschied in der Qualität ausmacht, was unsere Kunden sehr zu schätzen wissen. Wir liefern nur in der Glasflasche, der Umwelt zuliebe, und sind die Antwort für jeden, der seiner Heimat treu bleiben will.“

Astrid Arens, Susanne Peters - Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn, Bernd Meidel

Bernd Meidel ist verantwortlich für die Medienarbeit und den Raft Racing Event beim Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn. Zu seiner Entstehungsgeschichte erzählt er uns: „Rowdy Rafting Race habe ich ehemals bei den US-Amerikanischen Streitkräften kennengelernt, genauso wie Silvia Joiner, die Mutter des Raft Racings.“ Sie organisierte diesen Event bis 9/11 unter der US-Amerikanischen Flagge. Laut Silvia Joiner „war es wunderbar, dass dieser Event unter den Rotariern wieder aufleben durfte.“ Bernd Meidel nutzte dann die Chance, als er Club Präsident wurde und baute diesen Event gemeinsam mit Silvia Joiner und seinen Clubkollegen wieder neu auf. Mit einem durchschlagenden Erfolg, wie man sieht. „Mittlerweile haben wir über die Jahre 130.000 € Erlös erwirtschaftet und über 50 verschiedene Institutionen und gemeinnützige Projekte unterstützt.“

Siegerehrung

Im Rahmen der Siegerehrung wurde von Susanne Peter, der Präsidentin des Rotary Clubs Schweinfurt-Peterstirn, auch wieder eine Spende übergeben: 1.500 € gehen an die Lebensküche e.V. Schweinfurt. Ab 1.7.2018 wird Dr. Alfred Schneider neuer Präsident der Rotarier. Er wird dieses Amt mit Freuden antreten und die alte Tradition des Raft Racings gerne weiterführen.

Schirmherr dieser Veranstaltung war Sebastian Remelé, Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt. Zitat: „Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich beim Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn und allen engagierten Helferinnen und Helfern bedanken. Ohne deren Einsatz wäre eine solch fabelhafte Organisation nicht möglich.“

Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn dankt seinem Premiumsponsor Schaeffler für die Unterstützung, als auch der Bundeswehr, dem THW und der Wasserwacht Sennfeld/Schweinfurt, sowie allen Sponsoren und Helfern. Rund 300 Hände packten alleine am Sonntag mit an.